Projekte

Home/Projekte
Projekte 2020-05-13T14:23:00+01:00

Wir vernetzen – und ermöglichen Begegnung …

… damit sich alle in Schweinfurt daheim fühlen können!
Hier ein Auszug aus den Projekten von INTERKULT:

Fem4Dem: Frauen für Demokratie

Unser System im 21. Jahrhundert ist darauf aufgebaut, dass auch Frauen und Mütter eigenständig leben können, sich ihre eigene Rente erwirtschaften müssen.
Wie finden diejenigen unter uns ohne verwertbare Bildungsbiografien ihren eigenen Platz in der Gesellschaft?

Schweinfurter Märchenzelt

Märchen sind Geschichten, die über Generationen hinweg und über Landesgrenzen hinaus erzählt wurden. Beim Vorlesen bekommen Kinder einen spannenden Einblick in die Kultur und Vergangenheit aus Ländern aller Welt und tauchen ein in fremde Sitten und Gebräuche.
Märchen für alle: Unser „Märchenzelt“ kann man mieten.
Wir kommen, wie gewünscht, entweder mit Erzählerinnen oder nur als Zelt mit orientalischer Ausstattung.

Bücherstube

Alle Kinder brauchen einen Zugang in die Welt der Fiktion, in der sie sich verlieren können, ihren Wurzeln nachspüren können, aus den Härten der Realität abtauchen können. jeden Freitag Nachmittag stehen wir für dieses Abenteuer zur Verfügung und begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Eltern in der Bücherstube.

Sport und Tanz

Bei Zumba und im Bewegen werden Emotionen geweckt, können Körper und Geist wieder in Einklang gebracht werden!

NaAb-Taschen

NaAb: Neues aus Abfall! Wir nähen aus gebrauchten (und natürlich gut gesäuberten) Kaffeeverpackungen Taschen in verschiedenen Größen und Formen.

Mit dem Kauf dieser Taschen tragen sie doppelt zum Umweltschutz bei: Verpackungsmaterial wird recycelt – und Sie helfen, Plastiktüten zu vermeiden! Jede Tasche ist ein Original … und verziert mit unserem schönen Label „made in SW“.

Verpackungen können Sie bei uns in der Friedenstraße 71/2 abgeben, bestellen können Sie Ihre Tasche hier.

Erfolgreiche Veranstaltung „Lernen lernen“

Unsere Veranstaltung „Lernen lernen“ am 27. November 2019 war ein voller Erfolg. Etwa 40 Frauen – alle Teilnehmerinnen unserer MütterSchule-Kurse – verfolgten interessiert den kurzweiligen Vortrag von Wilfried Helms zum richtigen Lernen.

Vor allem die Themen „Wie können wir selbst lernen?“ und „Wie unterstützen wir unsere Kinder beim Lernen?“ wurden den Zuhörern nähergebracht. Dabei ist das richtige Lernen gar nicht so schwer: Nämlich, wenn man in kleinen Häppchen lernt und diese dann immer wieder miteinander in Zusammenhang bringt. Neben dem Gehört spielt auch das Visuelle eine wichtige Rolle. Mithilfe von Bildern, die man mit dem inneren Auge malt, lassen sich komplexe Zusammenhänge leichter verinnerlichen. Ein weiterer Tipp von Herr Helms lautet, mit den Händen Wörter in die Luft zu malen. Hat man einmal das Wort „Ozean“ mit den Händen dargestellt, bleibt das noch lange in Erinnerung.

Unsere Dolmetscherinnen für die Sprachen Arabisch und Pharsi hatten an diesem Abend also im wahrsten Sinne des Wortes „alle Hände voll zu tun“!
Mit den neuen Lerntechniken sollte ein häufig geäußerter Satz in unseren MütterSchulen-Kursen bald der Vergangenheit angehören: „Mein Kopf ist kaputt! Ich kann nicht!“. Wir sind uns sicher, dass dieser Kurs bei allen Teilnehmerinnen Früchte getragen hat und sie die hilfreichen Tipps anwenden können.

Weitere Projekte

  • Nähkurs mit Larysa montags von 14 bis 16 Uhr
  • Workshop mittwochs „Leben in Bayern“
  • Frauenfrühstück freitags von 10 bis 12 Uhr
  • Vermittlung von Omas zur Entlastung von Alleinerziehenden oder Familien
  • Hausaufgabenbetreuung und Deutschkurse in zwei Schwierigkeitsgraden
  • Jobcafe: Wir treffen uns jeden Dienstag zwischen 18 und 19.30 im Sirin Döner in der Langen Zehntstraße, Schweinfurt.